Skitourenkurs & Fahrtechniktraining Kleinwalsertal

Skitourenkurs & Fahrtechniktraining Kleinwalsertal

4 Tage ab EUR 565.00

» Details

Skitourenkurs Kleinwalsertal

Skitourenkurs Kleinwalsertal

4 Tage ab EUR 365.00

» Details

Lawinenkurs für Freerider und Skitourengeher

Lawinenkurs für Freerider und Skitourengeher

2,5 Tage ab EUR 365.00

» Details

Tages-Skitour

Tages-Skitour

1 Tage ab EUR 100.00

» Details

Freeride Camp Für Einsteiger

Freeride Camp Für Einsteiger

2 Tage ab EUR 265.00

» Details

Hafenmair Programm

Skitourenreisen

« zurück

Ski-Durchquerung Silvretta

Genussvolle Skitourenwoche durch eine prachtvolle Bergwelt

Skidurchquerungen sind für viele Skibergsteiger die Königsdisziplin des Alpinismus und stellen die Krönung des Skibergsteigens dar. Die Silvretta zählt zu den schönsten Skitourengebieten der Ostalpen mit zahlreichen Tourenmöglichkeiten und präsentiert sich vielerorts ursprünglich und unberührt. Unsere Durchquerung führt uns nicht nur vorbei sondern auch auf die majestätischen Gipfel dieser prachtvollen Bergwelt und machen diese Tour zum echten Erlebnis in einem unvergleichbaren Winterparadies. Wir genießen dabei aber nicht nur die traumhafte Landschaft, sondern lassen es uns auch abends auf den Hütten richtig gut gehen.


HAFENMAIR Tourenplan:

Montag:
Am Treffpunkt in Partenen kontrollieren wir unsere Ausrütung und fahren dann mit der Vermuntbahn unddem Tunnel-Taxi zu unserem ersten Stützpunkt auf der Bielerhöhe. Nachdem wir unser Quartier, denBerggasthof Piz Buin oder eine andere schöne Unterkunft, bezogen haben, besprechen wir unsere Wochentour.

Dienstag                                                                                                                                                                                                      Gleich morgens überqueren wir den Silvretta Stausee und gehen weiter ins Klostertal. Anschließend führtuns unser Weg weiter über die Rote Furka auf den Silvretta Gletscher, von wo aus wir unser heutiges Etappenziel, die Silvretta Hütte, erreichen, die auf 2.341 m liegt.

Höhenunterschied: bergauf 800 m|bergab 500 mGehzeit: 6 -7 Std.

Mittwoch:                                                                                                                                                                                                        Heute steht der Piz Buin auf dem Programm. Wir starten früh morgens über den Silvrettagletscher zumSilvrettapass auf 3.003 m. Von hier aus geht es leicht bergab auf den La Cudera Gletscher. Über einennamenlosen Pass gelangen wir zuerst auf den Ochsentalgletscher und dann zur Buin Lücke (3.045 m).Dort deponieren wir unsere Ski und steigen zum Gipfel des Piz Buin, dem höchste Berg Vorarlbergs, auf 3.312 m auf. Nachdem wir das Panorama ausgiebig genossen haben, machen wir uns wieder an den Abstieg. Vom Skidepot aus geht es zur Wiesbadener Hütte auf 2.443 m.

Höhenunterschied: bergauf 1100 m|bergab 1000 mGehzeit: 7 - 8 Std.

Donnerstag:                                                                                                                                                                                                    Von der Wiesbadener Hütte starten wir auf die Dreiländerspitze (3.197 m). Hier warten fast 1000 Höhenmeter Abfahrt auf uns. Wir fahren über den Vermuntpass (2.797 m) hinunter bis zur Tuoihütte auf 2.250 m.

Höhenunterschied: bergauf 800 m|bergab 1000 mGehzeit: 5 - 6 Std.

Freitag:                                                                                                                                                                                                             Von der Tuoihütte geht es heute hinauf auf das Urezzajoch (2.906 m), anschließend gleich weiter auf die Hintere Jamspitze (3.156 m). Hier haben wir für heute den höchsten Punkt erreicht und bereiten uns aufeine wunderschöne Abfahrt vor. Wir ziehen unser Schwünge vorbei am Rußkopf (2.693 m) bis hinunter zur Jamtalhütte (2.165 m). Hier in dieser komfortablen Berghütte genießen wir den letzten Abend.


Höhenunterschied: bergauf 900 m |bergab 900 m Gehzeit: 5 - 6 Std.

Samstag:
Noch einmal müssen wir unsere Kräfte mobilisieren. Der bevorstehende Aufstieg von rund 700Höhenmetern führt uns auf die Totenfeldschafte auf 2.844 m. Hier lassen wir unsere Rundtour noch einmal Revue passieren. Unsere letzte Abfahrt hinunter zur ins Bieltal genießen wir in vollen Zügen. Auf der Bielerhöhe gönnen wir uns nochmal einen Blick zurück bevor es mit dem Taxi und der Bahn hinunter nach Partenen geht.

Höhenunterschied: bergauf 800 m |bergab 900 m, Gehzeit: 5 - 6 Std.

Anforderungen

Skitourenerfahrung, sicheres Fahren in allen Schneearten, Kondition für Aufstiege bis zu 1000 Hm.

              

 

Leistungen

  • Bergführer
  • 5 x ÜHP
  • 2 x Bergbahnfahrt
  • Transfers
  • LVS, Sonde und Schaufel (leihweise)

 

Termine

TagePreisAktion
16.03.2020 - 21.03.2020 7 1135.00 » Jetzt buchen
23.03.2020 - 28.03.2020 7 1135.00 » Jetzt buchen
30.03.2020 - 04.04.2020 7 1135.00 » Jetzt buchen
06.04.2020 - 11.04.2020 7 1135.00 » Jetzt buchen
skitouren_silvretta_047.jpg
skitouren_silvretta_231.jpg
skitouren_silvretta_228.jpg
skitouren_silvretta_044.jpg
skitouren_tessin_239.jpg

Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!