Kinder am Berg

Kinder am Berg

Tage ab EUR 30.00

» Details

Hafenmair Programm

Tour

« zurück

Bernina Runde

Piz Morteratsch, Biancograt & Piz Palü

Rassige Grate in der Bernina! 

Diese hochalpine Durchquerung in der grandiosen Kulisse der Berninagruppe ist unser gemeinsames Ziel. Mit dem Piz Morteratsch als Akklimatisationstour in den Beinen sind diese Grate ein Genuss. Der Höhepunkt dieser Tour ist sicherlich der Biancograt auf den Piz Bernina (4.049 m). Mit der Überschreitung des Piz Palü findet diese Tour einen grandiosen Abschluss. Eine gleichermaßen anspruchsvolle, atemberaubende wie landschaftlich großartige Hochtour mit unvergleichbaren Highlights.

HAFENMAIR Programm:

Mi: Von Morteratsch geht es in einer leichten Wanderung hinauf zur Bovalhütte auf 2495m.
Höhenunterschied: bergauf 600 m Gehzeit: ca. 3 Std.

Do: Von der Bovalhütte geht zunächst auf einem Pfad zum Vadret Boval Dadains und weiter bis zum Einstieg in die Felswand. In leichter Kletterei im II.Grad geht hinauf bis zur Boval Scharte auf 3347m.Über die Nordflanke geht es hinauf auf den Gipfel des Piz Morteratsch mit 3751m. Von hier aus steigen wür über den Morteratschgletscher ab zur Tschiervahütte
Höhenunterschied: bergauf 1300 m bergab 1200 m Gehzeit: ca. 6 Std.

Fr: Nach unserem Start von der Tschiervahütte geht es über einen Klettersteig mit Leiternsprossen und Stahldrahtseile zur Fuorcla Prievlusa auf 3430m. Dann kommt der schönste Grat der Alpen: Der BIANCOGRAT. Der sehr schmale und ausgesetzte Firngrat führt auf den Piz Bianco (3995m). Ab diesem Zeitpunkt wechselt der Firngrat zu einem Felsgrat (anhaltende Kletterstellen im III.Grad), der auf den Piz Bernina (4049m) führt. Abstieg über den kürzeren aber ebenso schmalen Spallagrat, wo noch zwei Abseilstellen folgen und direkt weiter zur italienischen Marco e Rosa Hütte (3.597 m).
Höhenunterschied: bergauf 1500 m bergab 400 m Gehzeit: ca. 8 Std.

Sa: Gegen 6.00 Uhr steigen wir über die Bellavista-Terrasse zur BellavistaScharte (3.688 m) auf, da uns frühmorgens der harte Schnee die Tour vereinfacht. Nach einer weniger anspruchsvollen Überschreitung des Grats erreichen wir den Gipfel des Piz Palü (3.901 m). Der letzte Abstieg über den Ostgrat führt uns nach einem kurzen Gegenanstiegs zur Diavolezza-Seilbahn (2.973 m).
Höhenunterschied: bergauf 400 m bergab 1000 m Gehzeit: ca. 6 Std.

Anforderungen

Kondition: Aufstiege bis zu 1.400 Höhenmeter und mehr, Gehzeit zwischen 8 und 10 Stunden und mehr

Technik: Du hast bereits gute Hochtourenerfahrung. Das Gehen mit Steigeisen am langen und kurzen Seil wegen Absturzgefahr und Spaltensturzgefahr, die Anwendung von Frontalzackentechnik sowie Kletterpassagen im III . Schwierigkeitsgrad sind kein Problem für Dich. Bei dieser Tour bist Du auf Gletschern, Geröll- und Schneefeldern mit Neigung über 40 Grad unterwegs.                        

 

Leistungen

  • Bergführer
    Alpine Ausrüstung (leihweise)
     
       



Termine

TagePreisAktion
15.07.2018 - 16.09.2018 4 2370.00 » Auf Anfrage
b1.jpg
b3.jpg
b4.jpg
b6.jpg
b9.jpg
b11.jpg

Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!